Ausflugsziele in und um Glowe/Bobbin >>> Alle Gastgeber der Region auf einen Blick >>>


Yacht-Charterstützpunkt Glowe - Nur einen Steinwurf vom berühmten "Kap Arkona" entfernt liegt der Yacht-Charterstützpunkt Glowe auf Rügen. Von hier aus bieten sich bisher ungeahnte Möglichkeiten.


Glower Hafen - Der neue Hafen von Glowe (eigentlich "Wasserwander- Rastplatz" - ein Wort so recht für den Fördermittelantrag, und da hat's sogar was gebracht) wurde am 20.5.2000 eingeweiht. Er liegt am Königshörn, einem kleinen Kap gegenüber dem berühmten Kap Arkona. Südwestlich der Verbindungslinie zwischen den beiden Kaps erstreckt sich die Tromper Wiek, eine traumhaft schöne Bade- und Segelbucht.

Schaabe von Glowe bis Breege/Juliusruh - Die Schaabe ist eine zehn Kilometer lange Nehrung und verbindet als Landbrücke die Halbinseln Jasmund und Wittow auf Rügen. Acht Kilometer feiner weißer Sand, der längste und schönste Naturstrand auf Rügen, verlocken geradezu zum Baden, Surfen, Banane-Reiten, Wasserski ... oder einfach zum Faulenzen am Strand.

Kirche von Bobbin - Älteste Feldsteinkirche Rügens – erste urkundliche Erwähnung 1250. Der heutige Bau entstand ca 1400, der Turm 1500 Der Altarraum wird durch eine herrliche Barockausstattung geschmückt.

Schloss Spyker - Auf stattliche 750 Jahre kann dieses altehrwürdige Gemäuer zurückschauen und ist somit auch der älteste erhaltene Profanbau auf der Insel Rügen. Bedeutende Geschichte wurde auf Schloss Spyker geschrieben. So lebte, arbeitete und starb hier der legendäre, im Dienst der schwedischen Krone stehende Generalfeldmarschall und spätere Generalgouverneur für Pommern, Carl Gustav Graf von Wrangel und zu Salmis, von 1648 bis 1676.Er baute Schloss Spyker zu einem Kleinod um.


Kreideküste Jasmund mit Königsstuhl - Weiße Kreidefelsen, grüner urwüchsiger Buchenwald und blaues Meer sind die unvergesslichen Eindrücke einer überaus kontrastreichen Landschaft auf Rügens nordöstlicher Halbinsel Jasmund. Im Osten der Halbinsel tauchen diese Höhen an den Kreidekliffs schroff in das Meer ein. Der größte Kreidefelsen ist der Königsstuhl mit einer Höhe von 118 m.


Störtebeker Festspiele in Ralswiek auf Rügen - Die Störtebeker Festspiele auf der Seebühne in Ralswiek auf der Ostseeinsel Rügen sind in jedem Jahr vom Juni bis September ein besonderer Höhepunkt.


Schloss Ralswiek - Das im Stil der Neorenaissance gebaute Schloss wurde 1893 für den Grafen Douglas errichtet und ist durch sein markantes Äußeres auffallend. Die weitgehend erhaltene Inneneinrichtung ist sehenswert. Sie wurde teilweise vom Maler und Architekten Henry van de Velde entworfen, einem bedeutenden Künstler des Jugendstils.


Reederei Kipp in Breege auf Rügen - Fahrten von Breege über den Jasmunder Bodden zu den Störtebeker Festspielen zur Naturbühne in Ralswiek, Boddenrundfahrten, Abendfahrten und Fahrten nach Hiddensee.


Kap Arkona auf Wittow - Museumsanlage mit Burgwall, Leuchttürmen und Marinepeilturm, Schon von Ferne grüßen, wie im Bilderbuch des Nordens, die beiden Leuchttürme am Kap Arkona. Sie gehören zusammen mit dem Peilturm, dem Fischerdörfchen Vitt und der Wallanlage der Tempelburg Arkona zum Flächendenkmal.


Stadthafen Sassnitz - Als Tor zu Skandinavien gilt die Hafenstadt Sassnitz mit Stadt- und Fährhafen. Der Stadthafen mit seiner 1.450 Meter langen Mole zieht immer wieder zahlreiche Rüganer und Gäste an.