Ausflugsziele in und um Wolgast >>> Gastgeber der Region auf einen Blick >>>


Kapelle St. Gertrud - Ein architektonisches Kleinod ist sie ohne Zweifel - unsere St. Gertrud Kapelle. Sie liegt ein kleines Stückchen außerhalb der historischen Altstadt, denn die Heilige Gertrud von Nevilles war die Schutzpatronin der Pilger. Die Gläubigen konnten hier ihr Gebet sprechen und fanden gleichzeitig eine Bleibe für die Nacht, wenn die Tore der Stadt schon geschlossen waren.

Stadtgeschichtliches Museum „Kaffeemühle“ - wird das Museum der Stadt Wolgast genannt, das wegen seines Aussehens – gleich einer alten Kaffeemühle – diesen Namen trägt. Hier können Sie die Wolgaster Geschichte vom 8. Jh. bis zur Gegenwart erleben.

Tierpark Wolgast - Auf einer Fläche von 10 ha können Sie 400 Tiere in 52 Arten kennen lernen. 
Durch den unermüdlichen Einsatz der Wolgaster Bürger entstand 1960 diese Anlage aus einem natürlichen Waldstück.

Mühlensteinpark Wolgast - Zu den Besonderheiten im „Mühlen-Stein-Park“ gehören die Kultsteine. Dieser Mühlenpark ist ein Stützpunkt der Bodendenkmalpflege des Landesmuseums Vorpommern zu Stralsund in Wolgast.

Rungehaus Wolgast - In der Ausstellung werden Runges Ideen einer neuen Kunst, seine einmalige Symbolsprache in dem Zyklus “Die Zeiten”, die durch sein Werk entstandenen Neuerungen sowie sein Einfluß auf die Moderne behandelt.

Peenebrücke in Wolgast - Die Peenebrücke, Deutschlands größte und (wahrscheinlich) auch schönste Wagebalken-Klappbrücke, überspannt auf dem Stadtgebiet von Wolgast den Peenestrom und stellt somit eine von zwei festen Verbindungen zur Insel Usedom dar.

Skulpturenpark Katzow - Der Skulpturenpark Katzow ist ein z.Zt. ca. 14 ha großes Wiesenareal mit riesigen Skulpturen (bis zu 14m Höhe).

Otto-Lilienthal-Museum - Das Museum in Lilienthals Geburtsstadt Anklam zeigt die zahlreichen an überdimensionale Fledermäuse erinnernden Flugapparate und beschreibt, wie aus dem alten Menschheitstraum vom Fliegen die licht- und schattenreiche Geschichte des Flugzeugs wurde.

Technik & Zweiradmuseum Dargen/Usedom e. V.- In ungezählten freiwilligen Stunden wurden die in der ehemaligen DDR produzierten Zweiradfahrzeuge restauriert und die Gebäude durch die Museumsmitglieder um- und ausgebaut.

Eisenbahndampffähre „Stralsund“ - Am 20. Oktober 1890 stellte das Königlich-Preußische Eisenbahnmaschinenamt Stralsund das auf der Schichau-Werft in Elbing gebaute Fährschiff „Stralsund“ in Dienst.

Museumshafen Greifswald - Der Museumshafen ging aus der Arbeitsgruppe "Fischertradition" im Kulturbund der DDR hervor. Der Verein Museumshafen Greifswald e.V. wurde dann am 23. Februar 1991 gegründet.


Klappbrücke - Wiecker Brücke in Greifswald - Die hölzerne Brücke nahe der Hansestadt Greifswald wurde 1886 nach holländischem Vorbild gebaut und ist noch heute voll funktionsfähig.

Pommersches Landesmuseum - Die Gemäldegalerie des Pommerschen Landesmuseums, die im Mai 2000 im klassizistischen Quistorp-Gebäude eröffnete, präsentiert auf 1.100 qm etwa 200 hochkarätige Werke, von international herausragenden Meistern wie Frans Hals, Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge, Vincent van Gogh und Max Liebermann.

Insel Oie im Greifswalder Bodden - Sie ist ungefähr 1500m lang und nicht ganz 600m breit. Sie liegt in der Ostsee, am Osteingang zum Greifswalder Bodden. Sie hat einen Hafen und einen schönen alten linksdrehenden Leuchtturm.