Johann Christoph Adelung  
(Kulturhistoriker, Sprachforscher)

geboren:
08.08.1732 in Anklam
gestorben:10.09.1806 in Dresden

 
Johann Christoph Adelung studierte von 1752 bis 1758 in Halle Theologie und war von 1759 bis 1761 als Professor am evangelischen Gymnasium in Erfurt tätig. Im Alter von 28 Jahren wurde er Mitglied in der "Kurfürstlichen Akademie der nützlichen Wissenschaften" in Erfurt und 1785 der "Deutschen Gesellschaft".

Adelung schrieb das seinerzeit bedeutsame Werk "Versuch eines vollständigen grammatisch-kritischen Wörterbuchs der hochdeutschen Mundart" und 1781 "Die deutsche Sprachlehre". Eine der wichtigsten systematischen Darstellungen der Zeit war sein Werk "Umständliche Lehrgebäude der deutschen Sprache".

Weiterhin widmete er sich kulturgeschichtlichen Themen sowie dialektologischen und sprachvergleichenden Untersuchungen.