Joachim Freiherr von Brandenstein

geboren:
26.01.1864 in Hohenstein
gestorben:
13.09.1941 in Niendorf


Joachim Freiherr von Brandenstein studierte Rechtswissenschaften. Er war in der Domanial-Verwaltung im Amt Wittenburg tätig. Im Zeitraum von 1900 bis 1906 arbeitete er im Staatsministerium Schwerin.

Von 1906 bis 1918 arbeitete er als Minister am Preußischen Hof in Berlin und war Bundesratsbevollmächtigter für beide Teile Mecklenburgs. Er bewirtschaftete im Zeitraum 1918 bis 1941 sein Gut in Niendorf.

Er wurde 1924 zum Ministerpräsidenten ernannt und übte dieses Amt zwei Jahre lang aus.