Philipp Otto Runge
(Maler)

geboren: 23.07.1777 in Wolgast
gestorben:
02.12.1810 in Hamburg


Otto Philipp Runge, Sohn eines Schiffsreeders, fertigte schon in seiner Kindheit Scherenschnitte, Bildnissilhouetten der Familie und Schnitte von Blumen und Gräsern an. Er nahm im Alter von 18 Jahre eine Lehre im Speditionsgeschäft auf.

Durch seinen Freundeskreis, dem Künstler, Dichter, Maler und Verleger angehörten, vertiefte sich sein Wunsch nach eigenem künstlerischen Schaffen. Er besuchte 1789 seinen ersten Zeichenunterricht. Runge besuchte Kunstakademien in Kopenhagen, Dresden und Hamburg.

Zu seinem Vermächtnis gehören über 500 Zeichnungen und 40 Gemälde. Runge schrieb Geschichten, Gedichte und Märchen. Als Kunsttheoretiker entwickelte er eine der ersten gültigen Farbenlehren.