Carl Theodor Severin 
(Baumeister)

geboren:
13.09.1763 in Mengnigshausen
gestorben:
20.02.1836 in Doberan


Carl Theodor Severin arbeitete in den 80er Jahren des 18. Jahrhunderts in Schwerin als Baukondukteur und Berechner der Schiffbauerei.

Nach seiner Ernennung zum Baumeister war er in Doberan tätig und leitete ab 1809 das Landbauwesen der Ämter Buckow, Doberan, Ribnitz, Rühn, Toitenwinkel und Schwaan. Er wurde 1819 zum Oberlandbaumeister ernannt.

Severin war Mecklenburgs bedeutendster Architekt des Klassizimus. 1835 trat er in den Ruhestand.