Klaus Störtebeker 

gestorben:
Okt. 1401 in Hamburg


Klaus Störtebeker wurde wahrscheinlich in Wismar geboren. Um 1400 als Freibeuter in der Nord- und Ostsee unterwegs, wurde er Führer der Vitalienbrüder. Sie belieferten das belagerte Stockholm mit Lebensmitteln (Vitalien).

Auch nach dem Frieden zwischen Mecklenburg und Dänemark führte Störtebeker mit seinen Freunden die Piraterie fort. Sie kaperten Schiffe und teilten den Gewinn (Likedeeler).

Im Jahr 1398 vertrieb der Deutsche Orden sie von der Insel Gotland. 1401 wurden sie von der Hanseflotte bei Helgoland geschlagen und viele von ihnen gefangen genommen. Klaus Störtebeker und sein Freund Godeke Michels wurden in Hamburg hingerichtet.

Jedes Jahr finden auf der großen Freibühne in Ralswiek am Großen Jasmunder Bodden auf Rügen die Störtbeker Festspiele statt (www.stoertebeker.de).