Urlaub an der polnischen Ostsee – Danzig

Einst eine der reichsten Städte der Welt, ist die Hafenstadt Danzig noch heute berühmt für ihre Altstadt, ihre Sehenswürdigkeiten und ihre kulturellen Schätze. In der ganzen Stadt begegnen Reisende der lebendigen und wechselvollen Geschichte der Stadt an der Ostsee. 1701 wurde hier etwa mit dem Bau des legendären Bernsteinzimmers begonnen, lag Danzig doch bereits seit vielen Jahrhunderten an der Bernsteinstraße, dem Haupthandelsweg für den goldgelben Schatz der Ostsee.

Ostsee Ostsee Ostsee

Danzig ist nicht nur deshalb eine jener Städte, für die es sich lohnt einen Ostseeurlaub außerhalb Deutschlands zu planen. Auch sonst bietet die Stadt Touristen ein vielfältiges Kulturangebot. Ganz besonders im Sommer finden zahlreiche Konzerte, Festivals und Theateraufführungen statt. Im August gibt es etwa den jährlichen Dominkanermarkt. Mit einem bunten Markttreiben, historischen Umzügen und Kostümen fühlen sich Besucher hier schnell in das 12. Jahrhundert zurückversetzt. Etwa zur gleichen Zeit findet das Internationale Shakespeare-Theaterfestival statt. Auch Fans klassischer Musik kommen mit Internationalen Kammermusikfestival Musica Sacra auf ihre Kosten, das Anfang Juli auf dem Programm steht.

Danzig hat jedoch nicht nur historisch und kulturell viel zu bieten. So ist eine Reise nach Danzig ideal, wenn man Kultur und Natur verbinden möchte. Es laden zahlreiche Natur- und Outdooraktivitäten zur Erholung ein. In Danzig befindet sich der Startpunkt der EuroVelo 9, einer Radwegroute, die auch den Namen Ostsee-Adria-Route oder Bernsteinroute bekannt ist. Besonders ist natürlich die direkte Lage an der Ostsee hervorzuheben. Danzig ist für seine schönen Strände  bekannt. Die Strände sind charakterisiert durch ihre Weite, die Ruhe, die zum Teil von Dünen und Kiefernwälden umgeben sind.

Fenster schließen


Copyright der Fotos Sternal Media